Menu
Kopenhagen Malerische Routen für Radfahrer
Entdecken Sie den Concierge-Service
Michael Illum, Kopenhagen

Leben Sie die Stadt wie ein Einheimischer: treffen Sie einen unserer Concierges.

Erleben Sie die besten Orte und versteckten Schätze, indem Sie den Tipps unseres Insiders folgen.

Buchen Sie Ihren Termin

Laden Sie die App herunter und wählen Sie den Concierge, der Sie während Ihres Besuchs im Geschäft begleiten wird, machen Sie eine einzigartige Erfahrung.

Kopenhagen Malerische Routen für Radfahrer

Mieten Sie sich ein Fahrrad, entfliehen Sie dem zweirädrigen Verkehr zur Rushhour und wählen Sie eine der malerischsten Routen – um die Seen und den Hafen Kopenhagens zu entdecken.

Die Stadt Kopenhagen ist in ihrem Herzen eine grüne Stadt und sie ist berühmt für ihre starke Bindung an Fahrräder. Es handelt sich um eine umweltpolitische Bemühung, um den zunehmenden Stadtverkehr einzudämmen und daher setzt sich die politisch tragende Säule für Fahrräder als bevorzugtes Transportmittel innerhalb der Stadt ein.

Eines der am meisten geschätzten Charakteristika ist, dass Sie überall auf Radwegen fahren können. Leihräder mit praktischen GPS-Bildschirmen sind an automatisierten Abstellplätzen überall in der Stadt verfügbar. Sie können mit Kreditkarte ganz einfach gemietet werden. Aber Vorsicht! Die Radfahrer in Kopenhagen fahren mit Anspruch! Es gibt nur wenige gefährlichere Orte im Verkehr Kopenhagens als die Radwege während der Rushhour!

Also versuchen Sie, es sei denn, Sie sind ein erfahrener Radfahrer, die Hauptverkehrszeiten zu vermeiden und bemühen Sie sich, während der Fahrt die Orientierung nicht zu verlieren. Und tragen Sie einen Helm!

Noch besser: nehmen Sie eine der malerischen Routen, die häufig außerhalb der Durchgangsstraße entlanglaufen und eine entspanntere Betätigung sowie großartige Ausblicke auf die Stadt bieten. Zu den besten Strecken gehören die rund um das Hafengebiet, welche das Hafenbecken auf speziell konzipierten Brücken durchkreuzen (als ein zusätzliches Extra von bedeutenden Architekten entworfenen).

Zwei solcher Routen empfehlen wir wärmstens.
DIE SEEN VON KOPENHAGEN

Eine Route führt um die Seen der Stadt. Gegründet auf natürlichen Wasserstraßen waren diese vier Seen ursprünglich Teil der Befestigungsanlage Kopenhagens, ausgehend ab dem Jahr 1523. Sie laufen wie ein großer Fluss durch die Teile der Stadt und sind heute ein tolles Erholungsgebiet, das die Stadt mit Luft versorgt und ein großartiges Gefühl von Platz verleiht. Sie umfassen vier verschiedene Stadtviertel, die alle sowohl durch Fuß- als auch Radwege abgegrenzt werden.

An jedem beliebigen Tag gibt es um die Seen Spaziergänger oder Jogger, sowie Radfahrer, die sich durch die Wege schlängeln. Das Schöne, die von Bäumen gesäumten Seen sind sehr sauber und Heimat vieler Wildtiere, vor allem Wasservögel. An zwei See können kleine Boote und Wasserfahrräder für Ausflüge auf dem Wasser gemietet werden. Es gibt eine Vielzahl von Cafés und kleinen Restaurants und Tränken entlang der Wege und fast überall auf dieser Route gibt es großartige Ausblicke auf verschiedene Teile der Stadt. In der Sommerzeit werden Sie, wenn Sie die Dronning Louises Bro (Königin-Louise-Brücke) überqueren, hunderte von jungen Leuten, Pop-up-Stände und selbsternannte DJs antreffen, die entlang der Brücke feiern und die Sonne genießen. Die Brücke wurde zu dem Ort, um einen heißen Tag in der Stadt zu verbringen.

In der südöstlichen Ecke von Sct. Jørgen’s Sø kommen Sie am Kopenhagener Planetarium vorbei, das wunderschön am See liegt.

Diese Fahrradroute ist, wenn man die ganze Runde fährt, 7 km lang (4,3 Meilen).

RUND UM DEN HAFEN

Eine weitere empfehlenswerte Tour läuft am Hafenbecken entlang. Man fährt auf speziell konzipierten Radwegen, mit eingebauten Steigungen und Kurven, die sie ab und an kurz über das Wasser führen. Diese Wege wurden für Radfahrer entwickelt und das Befahren ist ein großer Spaß. Zudem können Sie herrliche Ausblicke genießen. Wenn Sie die lange Strecke einschlagen, den Hafen durchqueren und in das Viertel von Islands Brygge undnach Christianshavn kommen, erhalten Sie ein zusätzliches, tieferes Gefühl für die Stadt und werden sich ihrer Nähe zum Ozean bewusst, der ihre Entwicklung beeinflusst hat.

Beginnen Sie die Fahrt am Ende von Toldbodgade und fahren Sie über eine speziell konzipierte Fahrrad- und Fußgängerbrücke, Inderhavnsbroen, zum Nordatlantens Brygge. Biegen Sie nach rechts und fahren Sie weiter entlang der Piers nach Christianshavn den Kanälen entlang. Von hier können Sie über eine weitere speziell entworfene Brücke, die Kreisbrücke von Olafur Eliasson, zum nächsten Hafenpier anbinden und weiter mit ausdehnten Blicken über das Wasser zur eigentlichen Stadt weiterfahren. Nach Christianshavn werden Sie Islands Brygge entlangfahren und dann können Sie am Fuße der eindrucksvollen Zwillingswohntürme das Hafenbecken nochmals durchkreuzen. Dieses Mal über die Bryggebroen, und dann weiter über die wunderschön gestaltete Cykel slange Broen (Fahrradschlange). Nach dem Erreichen der Stadtseite über eine direkte Fahrt entlang der Piers zurück in die Innenstadt und zu den Tivoli Gardens, wäre es das Beste, dass Sie Ihren Ausflug mit einem großen Eis im alten Garten abschließen. Diese Route ist etwa 12-14 km lang.

LADEN SIE DIE AVDM-APP NUN HERUNTER BEI