Menu
Rom Das beste Eis
Entdecken Sie den Concierge-Service
Alba Rinascente Roma Tritone, Rom

Leben Sie die Stadt wie ein Einheimischer: treffen Sie einen unserer Concierges.

Erleben Sie die besten Orte und versteckten Schätze, indem Sie den Tipps unseres Insiders folgen.

Buchen Sie Ihren Termin

Laden Sie die App herunter und wählen Sie den Concierge, der Sie während Ihres Besuchs im Geschäft begleiten wird, machen Sie eine einzigartige Erfahrung.

Rom Das beste Eis

Ein Ausflug in das Viertel Flaminio, um das beste Eis der Stadt zu probieren (und viel zeitgenössische Kunst zu sehen) und andere Eisdielen mit hausgemachtem Eis kennenzulernen.

Die Italiener nehmen Eis wirklich ernst. Ob Sorbet oder traditionell, es sollte hausgemacht, natürlich und lecker sein. Die Rangliste wird jedes Jahr aktualisiert und ein Eis ist wie ein Abendessen: Sie müssen den Ort sorgfältig auswählen. Hier ist unsere Auswahl, beginnend bei Neve di Latte, zusammen mit einer Tour durch die zeitgenössische Kunst in Rom.

Unser Favorit

Die Suche nach dem angeblich „besten Eis in Rom“ ist eine gute Gelegenheit für eine Tour durch das Viertel Flaminio, direkt neben dem Stadtteil Parioli, der Kunst und Kreativität verströmt. Neve di Latte ist eine exklusive Eisdiele, nur 50 Meter vom Maxxi entfernt, dem Nationalmuseum für Kunst aus dem 21. Jahrhundert – einer Institution für zeitgenössische Kunst und Architektur, die von der berühmten Architektin Zaha Hadid geschaffen wurde. Das von Simone Romano kreierte Eis folgt einer mathematischen Formel: Die Zutaten werden sorgfältig ausgewählt und stammen aus Bio-Anbau. Die biodynamische Milch kommt aus Oberbayern, die Eier stammen von Paolo Parisi, der Kaffee von Gianni Frasi und die Schokolade von Amedei. Die Sorbets werden aus frisch geernteten Früchten hergestellt und enthalten keine Konservierungsstoffe oder Stabilisatoren. Die Atmosphäre ist sehr gemütlich, mit einem großen Tisch, und das Schaufenster ist immer raffiniert und kreativ gestaltet. Es gibt knapp 20 verschiedene Geschmacksrichtungen. Raffinierter Zucker ist verboten, es wird nur philippinischer Muskovado und brasilianischer Rohrzucker verwendet. Wie bei allen römischen Eisdielen ist immer frische Schlagsahne dabei.

Um die zusätzlichen Kalorien loszuwerden, können Sie den süßen Genuss mit einer Mini-Kulturtour kombinieren. Erster Halt: das Olympische Dorf, das in den 60er Jahren gebaut wurde, um Athleten aus aller Welt zu beherbergen. Die zweite Station ist das von Renzo Piano entworfene Auditorium Parco della Musica, in dem klassische Musik und Pop-Rock-Konzerte stattfinden. Verpassen Sie nicht die älteste Brücke der Stadt: die Milvian-Brücke. Sie steht im Kontrast zur modernen Ponte della Musica aus Stahl und verchromtem Beton, die ausschließlich für Fußgänger und Radfahrer ist.

LADEN SIE DIE AVDM-APP NUN HERUNTER BEI